Verein

Verein
Der Verein zur Förderung der Rock & Popmusik Rhein-Neckar e.V. (kurz „Rock & Popverein“) verfolgt seinen Vereinszweck durch vielfältige Aktivitäten:

1. Nachwuchsförderung:
Mit unserem speziellen Förderprogramm bieten wir mehreren Jugendbands die Möglichkeit, einmal pro Woche kostenlos auf unserer Konzertbühne zu proben.
Dabei stellen wir den Bands auch einen Musiklehrer bzw. „Bandcoach“ zur Seite, der die Probe begleitet und stehen mit unserer eigenen Erfahrung bei allen Fragen zur Verfügung, die mit dem Thema „eigene Band“ in Zusammenhang stehen. Darüber hinaus unterstützen wir die Bands bei der Suche nach Auftrittsmöglichkeiten und bei ihrer Präsentation nach außen.
Mehrmals pro Jahr veranstalten wir Newcomer-Konzerte, bei denen wir Nachwuchsbands aus der Region eine Chance geben, sich unter professionellen Rahmenbedingungen einem breiten Publikum zu präsentieren. Hierbei steht ganz klar der Spaß an der Musik im Vordergrund und keine wirtschaftlichen Interessen.
Darüber hinaus haben wir bereits Kooperationen mit verschiedenen Musikschulen in der Region aufgebaut.
2. Konzertangebot:
In den letzten Jahren haben wir viel in hochwertige Bühnentechnik investiert, um den bei uns auftretenden Bands sowie dem Publikum eine optisch und akustisch möglichst eindrucksvolle Live-Erfahrung zu bieten.
Wir versuchen unser Konzertangebot stets abwechslungsreich zu gestalten und viele unterschiedliche Musikrichtungen zu erfassen. Dabei wollen wir vor allem Bands aus der Rhein-Neckar-Region, die eigene Musik machen, Auftrittsmöglichkeiten bieten.
Ab und zu treten natürlich auch Coverbands oder Bands von weiter weg bei uns auf, so durften wir beispielsweise schon Musiker aus Italien, Frankreich, der Schweiz, Tschechien und sogar Brasilien bei uns begrüßen.
In unserem Terminkalender finden sich Events unterschiedlichster Musikrichtungen wie z. B. Oldies, Alternative-Rock, und Metal.
Eine gute und wertschätzende Behandlung der Bands ist uns besonders wichtig. Unsere Konzertbedingungen sind fair gestaltet, auch wenn wir als Verein natürlich immer die Kosten im Auge behalten müssen. Ab und zu haben wir auch ganz besondere Veranstaltungen im Programm. In Kooperation mit dem befreundeten Crossgolf-Verein „Die Kopffüßler e.V.“ findet beispielsweise einmal im Jahr das „Cup`n`Roll“ in und um unser Vereinsheim statt. Dabei handelt es sich um ein für Jedermann offenes Crossgolf-Turnier in Kombination mit einem abendlichen Live-Konzert, wobei beide Veranstaltungen zusammen oder getrennt voneinander besucht werden können.
Aber auch Theaterstücke, Kabarett und Musicals gab es schon bei uns zu sehen. Im Prinzip ist alles denkbar, solange es irgendwie mit Musik zu tun hat.
3. Proberäume:
Jeder, der Musik macht, kennt das Problem: Proberäume sind ein äußerst knappes Gut. Wer einen trockenen, gut erreichbaren und ausreichend großen Proberaum im Erdgeschoss finden will, hat in der Regel schlechte Karten. Wir haben gleich fünf Räume dieser Art in unserem Vereinsheim und tragen so unseren Teil dazu bei, dass unsere Bands nicht nur Talent, Ehrgeiz und Kreativität, sondern auch ein Dach über dem Kopf haben. Bevor wir jetzt aber mit Anfragen überhäuft werden:
Unsere Proberäume sind leider chronisch ausgebucht. Anfragen sammeln wir gerne, bitten aber um Verständnis, dass nur alle paar Jahre mal ein Raum frei wird.
4. Ehrenamt:
Was wäre ein Verein ohne seine Mitglieder? Der Rock & Popverein freut sich über derzeit 160 Mitglieder (Stand 01/2014). Die meisten Mitglieder unterstützen den Verein passiv, indem sie regelmäßig ihre Mitgliedsbeiträge entrichten, was ein wichtiges Standbein für die Finanzierung unserer Aktivitäten darstellt. Daneben freuen wir uns über ca. 25-30 aktive Mitglieder, die viel Freizeit, Arbeit und Herzblut in den Verein stecken, indem sie beispielsweise die Bands und die Technik betreuen, Thekendienst machen, sich an der Organisation beteiligen, Kontakte knüpfen, Pressearbeit verrichten, beim Putzen helfen, den Müll rausbringen, Rasen mähen oder sich in anderer Form nützlich machen – alles ehrenamtlich versteht sich.
Ein herzliches Dankeschön nicht zuletzt an die Stadt Wiesloch, die uns das Vereinsheim im Jahr 1994 zur Verfügung gestellt hat und seither für einen eher symbolischen Betrag an uns verpachtet. Dort, wo heute Proberäume, ein Gaststättenraum und ein Konzertsaal zu finden sind, waren früher die Umkleidekabinen und Duschen des Freibads. Die Gründungsmitglieder des Vereins haben unzählige Arbeitsstunden und viel Geld investiert, um dem Verein ein zu Hause zu geben. Damit haben sie gleichzeitig den Grundstein für die erfolgreiche Entwicklung des Vereins gelegt und viele der heute schon selbstverständlichen Aktivitäten erst ermöglicht.